Urologische Vorsorgeuntersuchung

Gesundenuntersuchung und Vorsorge

Die Vorsorge und Früherkennung von urologischen Erkrankungen ist ein wichtiger Teil der Arbeit im niedergelassenen Bereich.

Im Rahmen des sogenannten Androcheck werden sämtliche Aspekte der Männergesundheit eingehend untersucht und eventuell auch behandelt.

Die jährliche Prostatakarzinomvorsorgeuntersuchung ist beim Mann ab dem 45.Lebensjahr empfohlen und wird bei uns durchgeführt.

Ziel des Androcheck ist die Früherkennung und rechtzeitige Behandlung des Prostatakarzinoms mit kurativem Therapieansatz (PSA Test und Untersuchung der Prostata durch den Mastdarm).

Die Prostatakrebsvorsorge sollte schon mit 45 beginnen

Das Prostatakarzinom ist der häufigste Tumor und die zweithäufigste Krebstodesursache bei Männern.

Die Prostatakarzinomvorsorge (Screening) reduziert die Todesrate bei Männern durch Prostatakarzinom um mindestens 20%. Obwohl das Prostatakarzinom eine typische Erkrankung des alten Mannes ist, sollte die Vorsorgeuntersuchung ab dem 45. Lebensjahr durchgeführt werden. Der erste PSA-Ausgangswert ist auch Indikator für das Risiko, später an Prostatakarzinom zu erkranken. Das Prostatakarzinom tritt familiär gehäuft auf. Eine neue Studie aus den USA zeigt aber, dass nur 24% der Männer zwischen 50 und 54 Jahren und 45% der Männer zwischen 70 und 74 Jahren Prostatakarzinomvorsorge durchführen.

Dies ist insofern problematisch, da das Prostatakarzinom im frühen Stadium durch richtige Therapie heilbar ist.

Bei erhöhtem PSA Wert oder PSA Anstieg und negativer Prostatabiopsie sollte eine weitere Abklärung mittels multiparametrischer Kernspintomographie der Prostata oder PCA 3 Test durchgeführt werden.

Regelmäßige Kontrolle der Harnblase

Regelmäßige Kontrolle der Harnblase (Krebserkrankungen; Altersveränderungen der Harnblase, Steinbildung), der Blasenentleerung, Früherkennung und Behandlung allfälliger Beschwerden. Speziell bei Rauchern findet sich ein signifikant erhöhtes Risiko für die Entstehung von Blasentumoren. Die Entdeckung sollte gerade bei diesen Tumoren möglichst früh erfolgen, da Blasentumore rasch wachsen und lebensbedrohlich werden können.

Erektionsprobleme & hormonelle Veränderungen - Sexualität

Erkennen und Werten von Symptomen und Beschwerden, welche in Zusammenhang mit Hormonveränderungen beim älter werdenden Mann stehen; gegebenenfalls fachlich fundierte Hormonsubstitution.

Beratung des Mannes und seiner Partnerin bei Erektionsproblemen, frühzeitiges Erkennen und Behandlung einer erektilen Dysfunktion.

Ablauf der urologischen Untersuchung

  • Tastuntersuchung des Bauchbereichs und der Nierenlager

  • Untersuchung und Abtasten des äußeren Genitals (Penis, Hoden, Harnröhrenöffnung..)

  • Harnuntersuchung

  • Blutabnahmen für PSA Wert, Bestimmung der Nierenfunktionsparameter ect.

  • Ultraschall von Nieren, Blase und Unterbauch evtl. auch der Hoden

  • Tastuntersuchung der Prostata mit dem Finger (digitorektale Untersuchung)

  • in speziellen Fällen Ultraschalluntersuchung der Prostata zur Volumenbestimmung und Beurteilung des Prostatamittellappens



Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin!

Online Terminvereinbarung
Top